27 Mrz

Interviews in Berlin

Interview 1: 2020: Alter 50, 1989: Alter 19, weiblich, Ostdeutsche

  • Sind sie froh Europäer zu sein?

Die Antwort: Ja bin ich, weil wir hier ein gutes Sozialsystem haben und durch eine gute Arbeit gutes Geld verdienen. Außerdem finde ich auch gut, dass meine Kinder kostenlos Bildungseinrichtungen besuchen können.

  • Was bedeutet die EU für sie?

Die Antwort: Die Zusammenarbeit der Staaten, eine starke Wirtschaftsmacht, aber auch teilweise Nachteile, durch zu viele Vorschriften.

  • Wie können wir die deutsche Wiedervereinigung als wichtiges europäisches Ereignis verstehen?

Die Antwort: Ja es war ein wichtiges Ereignis, da Deutschland dadurch wieder ein Land war und eine stärkere Wirtschaftsmacht wurde. 

  • Was hat sich durch den Mauerfall für sie verändert?

Die Antwort: Reisefreiheit, Meinungsfreiheit, bessere berufliche Möglichkeiten und Verbesserung der Wohnsituation

  • Wie haben sie den Mauerfall erlebt?

Die Antwort: Als ein sehr positives Ereignis in meinem Leben und als aufregend und freudig.

  • Wie war die Zeit vor dem Mauerfall für sie?

Die Antwort: Man hatte gewisse Einschränkungen, man konnte nicht alles kaufen, was man wollte, man konnte seine Meinung nicht frei äußern und nicht überall hinreisen.

  • Welche Erwartungen hatten Sie an ihre Zukunft nach dem Fall der Mauer?

Die Antwort: Mehr zu Reisen, mehr kaufen zu können und bessere Berufsmöglichkeiten zu haben.

  • Haben sich diese Erwartungen erfüllt?

Die Antwort: Meine Erwartungen haben sich erfüllt.

Interview 2: 2020: 49, 1989: 18, männlich, Ostdeutscher

  • Sind sie froh Europäer zu sein?

Die Antwort: Ja 

  • Was bedeutet die EU für sie?

Die Antwort: Viele einheitliche Regeln und offene Grenzen.

  • Wie können wir die deutsche Wiedervereinigung als wichtiges europäisches Ereignis verstehen?

Die Antwort: Ja, es war der Anfang vom Ende des Eisernen Vorhangs, der sich durch Europa zog. 

  • Was hat sich durch den Mauerfall für sie verändert?

Die Antwort: Reisefreiheit und berufliche Weiterentwicklung.

  • Wie haben sie den Mauerfall erlebt?

Die Antwort: Ich hörte davon in einer Sondermeldung im Radio und bin am nächsten Tag nach Berlin gefahren. Es war emotional und spannend.

  • Wie war die Zeit vor dem Mauerfall für sie?

Comment était le temps avant que la chute du mur pour eux ?

Die Antwort: Es war in Ordnung, ich kannte es ja nicht anders.

  • Welche Erwartungen hatten an ihre Zukunft nach dem Fall der Mauer?

Die Antwort: Mehr Möglichkeiten zu haben.

  • Haben sich diese Erwartungen erfüllt?

Die Antwort: Ja 

Interview 3: 2020: 79 und 82, 1989: 48 und 51, weiblich und männlich, Ostdeutsche

  • Sind sie froh Europäer zu sein?

Die Antwort: Ja 

  • Was bedeutet die EU für sie?

Die Antwort: Die Grenzen sind verschwunden.

  • Wie können wir die deutsche Wiedervereinigung als wichtiges europäisches Ereignis verstehen?

Die Antwort: Ja, Familien sind wieder zusammen gekommen nach langer Trennung und man konnte den anderen Teil Deutschlands mit seinen Sehenswürdigkeiten und Traditionen kennenlernen. Nicht so schön ist, dass man nach dreißig Jahren immer noch als Ossis bezeichnet wird.

  • Was hat sich durch den Mauerfall für sie verändert?

Die Antwort: Reisefreiheit und befreundete Familien wurden wieder zusammengeführt.

  • Wie haben sie den Mauerfall erlebt?

Die Antwort: Ich war als Invalidenrentnerin in Berlin an dem Tag. Eine Freundin und ich mussten durch die Kontrolle, um nach Westberlin zu gelangen und wir mussten eine Zollerklärung ausfüllen. Bei der Kontrolle zurück nach Ostberlin haben sie uns sogar noch die „Brigitte“ abgenommen. Drei Stunden später war die Grenze offen. Wir konnten es nicht fassen.

  • Wie war die Zeit vor dem Mauerfall für sie?

Die Antwort: Wir kannten es nicht anders und waren dadurch zufrieden. Es gab gute Gemeinschaft untereinander, heute ist das nicht mehr so. Vor dem Mauerfall gab es in unserem Dorf zwei Schulen, drei Gaststätten, eine Fleischerei und zwei Bäcker. Jetzt nur noch eine Gaststätte und ein Bäcker.

  • Welche Erwartungen hatten an ihre Zukunft nach dem Fall der Mauer?

Die Antwort: Mehr reisen zu können, bessere Warenangebote zu haben, aber heute ist ein zu großer Überfluss an Waren.

  • Haben sich diese Erwartungen erfüllt?

Die Antwort: Sie haben sich zum Teil erfüllt. Heutzutage gibt es nicht mehr so eine Gemeinschaft unter den Menschen wie damals.

Von Hannah Kluge